Roman „Schlingstrom“ erscheint

Im Jahr 1961 erschien im Sachse & Pohl-Verlag in Göttingen der Roman „Schlingstrom“ des Altriper Schriftstellers und späteren Ehrenbürgers Wilhelm Michael Schneider, genannt Perhobstler. Ein Jahr zuvor erhielt er für dieses Werk den ersten Preis im Literarischen Preisausschreiben der Tageszeitung "DIE RHEINPFALZ".

Auf der „Kollerinsel“ gerieten in dem Heimatroman Anfang 1943 zwei Menschen in den Mahlstrom des Schicksals, wobei der Soldat Adam Hook der Kranführerin Anna Siebelding die Nachricht vom Tod ihres Mannes in Russland überbringt und beide Gefangene eines Unholds wurden.

„Anna“ hieß der Fortsetzungsroman im „Pälzer Feierowend“ (RHEINPFALZ-Verlag).

(Wolfgang Schneider | September 2001)