Info-Tafeln klären auf

Die Gemeinde Altrip machte im November den Anfang mit einem erläuternden Zusatzschild zum neu getauften „Oswald-Jacob-Platz”, um an den Namensgeber zu erinnern, der sich als mutiger Altriper Antifaschist hervorgetan hatte. Nun hat auch der Heimat- und Geschichtsverein in der Reginostraße Zusatzschilder anbringen lasse, die Einheimischen und Ortsfremden erklären, dass Regino um 840 in Altrip zur Welt kam, Abt wurde und Verfasser der ersten Weltchronik auf deutschem Boden ist. Und in der Valentinianstraße wird kund getan, dass es der römische Kaiser höchstpersönlich war, der 369 das Kartell alta ripa erbauen ließ und somit als Gründer von Altrip anzusehen ist. Auch die protestantische Kirchengemeinde hat dieser Tage eine große Orientierungstafel auf dem Kirchenvorplatz als Wegweiser zu ihren einzelnen Einrichtungen aufstellen lassen. (wlf)

(Quelle: DIE RHEINPFALZ - Ludwigshafener Rundschau - 31. Dezember 2003)