Finanzspritze für die Kultur im Kreis

Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz unterstützt mit fast 42 000 Euro neun Vereine und Initiativen

Die Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz hat am Donnerstag fast 42.000 Euro ausgeschüttet. Neun Vereine und Projekte aus dem Rhein-Pfalz-Kreis freuen sich über die Unterstützung ihrer Arbeit. In einer Feierstunde haben Sparkassenvorstand Clemens G. Schnell und Landrat Clemens Körner (CDU) die Preisgelder übergeben.

Es ist kulturell viel geboten im Rhein-Pfalz-Kreis, das wurde bei der Feierstunde im Sparkassengebäude am Berliner Platz in Ludwigshafen schnell klar. Die Palette der unterstützten Projekte reicht von Theater und Konzerten bis hin zu Integrationsprojekten und Ortsgeschichte. Auch Bildungsangebote für Schüler unterstützt die Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz. Insgesamt wurden genau 41.740 Euro ausgeschüttet.

Während Landrat Clemens Körner die Aufgabe zukam, die Umschläge mit den Schecks zu überreichen, stellte Sparkassenvorstand Clemens G. Schnell, der zugleich der Vorsitzende der Stiftung ist, die geförderten Kulturprojekte vor. Mit 500 Euro unterstützt die Stiftung das interkulturelle Fest „Miteinander“ des Kulturforums Altrip vom 8. bis 10. September, das sich die Integration und interkulturelle Verständigung auf die Fahnen geschrieben hat. Ebenfalls nach Altrip gehen weitere 1000 Euro. Der Heimat- und Geschichtsverein des Ortes wird dieses Geld für eine Stele für den römischen Kaiser Valentinian nutzen, die 2019 zum 1650-jährigen Bestehen der Gemeinde enthüllt werden soll. Das Stiftungs-Kuratorium entschied weiter, mit 2000 Euro ein Kunstprojekt von vier Schulen, größtenteils in Bobenheim-Roxheim, zu fördern. Es handelt sich dabei um ein Projekt zur Förderung der sozialen und emotionalen Kompetenz der Schüler.

Außerdem erhielt der Förderverein der Realschule plus Bobenheim-Roxheim 1240 Euro für Musikinstrumente. „Wir verfolgen einen praktischen Ansatz im Musikunterricht“, erläuterte Lehrer Björn Lorenz. Für die Palatina-Klassik-Konzertreihe im Schloss Kleinniedesheim bewilligte die Stiftung 1000 Euro. Der MGV Frohsinn 1887 Rödersheim freut sich über 1000 Euro für verschiedene Workshops und Konzerte im Jahr seines 130-jährigen Bestehens.

Mit 5000 Euro unterstützt die Stiftung die „First Picture-Initiative“ des Beirats für Migration und Integration, 10.000 Euro gehen an den Amateur-Theaterwettbewerb „Schappo 2017“. Wie schon in der Vergangenheit, unterstützt die Stiftung wieder den Otto-Ditscher-Preis für Buchillustrationen mit 20.000 Euro.

„Bewerben Sie sich wieder mit Ihren Projekten und Initiativen“, forderte Clemens G. Schnell alle im Bereich Kultur Aktiven im Landkreis auf. Denn bereits im kommenden November wird das Kuratorium der Stiftung entscheiden, welche Projekte als nächste im Sinne der Stiftung gefördert werden können. Insgesamt, sagte Schnell, seien seit Gründung der Stiftung im Jahr 1996 schon über eine Million Euro an Kulturprojekte im Rhein-Pfalz-Kreis ausgeschüttet worden. Wohlgemerkt nur an die Gemeinden nördlich von Böhl-Iggelheim, denn die südlichen Landkreis-Gemeinden werden von der Speyerer Sparkassen-Stiftung betreut, erläuterte Landrat Körner.

Die Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz ist eine von fünf selbstständigen Stiftungen der Sparkasse Vorderpfalz. Sie hat ein Stiftungskapital von einer Million Euro und fördert Projekte im Rhein-Pfalz-Kreis. Stiftungszweck ist die Förderung von kulturellen Ideen und Projekten.

Landrat Clemens Körner und Sparkassenvorstand Clemens G. Schnell mit Vertretern der Vereine und Initiativen, die die Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz gefördert hat. | FOTO: SPARKASSE VORDERPFALZ/FREI

INFO
Förderanfragen können von Vereinen und Initiativen auf der Homepage der Sparkasse unter www.sparkasse-vorderpfalz.de/stiftungen gestellt werden.

(Quelle: DIE RHEINPFALZ - Ludwigshafener Rundschau - 12. August 2017 | Von Anette Konrad)