Mit dem Oldtimer durch die Pfalz

125 Teilnehmer gehen am Samstag bei der Rallye „Goldener Hut“ in Schifferstadt an den Start

Das Oldtimerfeld mit 125 Startern ist seit Wochen ausgebucht – und die teilnehmenden Wagen können sich wieder sehen lassen. Die zwölfte Auflage der Oldtimer-Rallye „Goldener Hut“ findet am Samstag, 17. August, statt. Die Route führt ab Schifferstadt über Altrip durch die Pfalz.

Ohne Hektik „cruisen die Fahrer an der Weinstraße entlang und können die Gegend mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten genießen“, berichtet Hans Schwind, Vorsitzender des Motorsport- und Automobil Clubs (MAC) Schifferstadt. Der Verein richtet zum zwölften Mal die Oldtimer-Rallye „Goldener Hut“ aus. Und das Teilnehmerfeld kann sich wieder sehen lassen. Nicht nur aus der Pfalz, sondern auch aus dem Odenwald, Heidelberg, Essen und sogar Dresden reisen die Fahrer mit ihren Autos an.

Das älteste Gefährt ist momentan ein Chevrolet AC aus dem Jahr 1928, das vom MAC-Mitglied Jürgen Hauck gesteuert wird. Aber auch Teams wie Gabi und Robert Braun mit ihrem 1931 Chevrolet, Christine und Thomas Rössler mit dem MG TA von 1936, Elke und Joachim Keller mit einem Ford Model A von 1931 sowie Brigitte und Günter Achstetter auf einem Adler Trumpf Junior aus dem Jahr 1936 werden wieder dabei sein. Ansonsten werden Fahrzeuge wie ein Ford Capri 1, eine Renault Alpine A 310, ein Opel GT/J, ein Lancia Beta Coupé, ein VW Karmann Ghia, ein Mercedes Benz in einigen Variationen oder auch ein Austin Healey, eine Renault R5 Alpine Turbo und natürlich auch ein VW Käfer mit auf die Reise gehen.

Im Zeichen des Goldenen Huts: Am Samstag starten die Fahrer wieder offiziell am Schillerplatz. | FOTO: LENZLos geht die Ausfahrt am Samstag um 10 Uhr. Das Rallyezentrum befindet sich wieder an der Schifferstadter Waldfesthalle. Dort sind bereits ab 8 Uhr einige Wagen zu bewundern. Die Besitzer stehen für Fragen zur Verfügung. Am Waldfest-Parkplatz fällt die Fahne zum Vorstart. Ab 10.05 Uhr starten die Fahrer im Minutentakt am Schillerplatz. Von dort aus führt sie der Weg anlässlich des 1650-jährigen Bestehens der Ortsgemeinde erst nach Altrip. Auf dem Ludwigsplatz werden die Teams durch einen Streckensprecher vorgestellt, müssen eine kleine Aufgabe bewältigen und erhalten als Dankeschön von der Gemeinde ein kleines Präsent, erklärt Schwind.

Dann geht die Fahrt weiter durch die Pfalz an der Haardt entlang nach Grünstadt. Dort wird der obligatorische Zwischenstopp auf dem Schillerplatz gemacht. Die Streckensprecher Patrick Poss und Moritz Lamm stellen das Fahrerfeld vor. Das Wirtschafts-Forum Grünstadt unterstützt den MAC und hält laut Schwind ebenfalls kleine Geschenke für die Mannschaften bereit. Weiter geht es dann über Weisenheim am Berg zurück nach Schifferstadt.

Das Oldtimerfeld mit 125 Startern ist seit Wochen ausgebucht und auf der Nachrückerliste stehen noch Startwillige. Dies spreche für die Qualität und den Spaß, den die Teilnehmer bei der Fahrt haben, zumal auch das Konzept einer Wettbewerbs- und einer „Just for Fun“-Fahrt jedem gerecht werde, findet Schwind. Er und die Vereinsmitglieder freuen sich über das große Interesse.

Die ersten Teams werden gegen 15.30 Uhr im Ziel vor der Waldfesthalle erwartet. Danach können die Fahrzeuge nochmals auf dem Parkplatz an der Waldfesthalle bestaunt werden. Etwa eine Stunde nach Eintreffen des letzten Fahrzeugs wird die Siegerehrung für die Pokalfahrer stattfinden. Bei der Fahrt sind einige Gaudi-Aufgaben zu erledigen, bei denen die Teams Punkte bekommen, um schlussendlich eine Gesamt- und Klassenwertung erstellen zu können. rhp/cju

(Quelle: DIE RHEINPFALZ - Ludwigshafener Rundschau - 13. August 2019)
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können.
Einverstanden Ablehnen