Heinz Hook wird 75 Jahre alt

Heinz Hook.  (Quelle: DIE RHEINPFALZ - 02.12.2000 | Text: Wolfgang Schneider | Foto: privat)Einsatz in Politik und Verein

Heinz Hook, der mit kurzer Unterbrechung seit 1964 die SPD im Altriper Gemeinderat vertritt und bis zu den letzten Kommunalwahlen 15 Jahre lang Zweiter Beigeordneter war, feiert heute seinen 75. Geburtstag. Bei den Turbulenzen um Bürgermeister Willi Kotter 1999 stellte sich Hook auf die Seite von Kotter und kandidierte in einer Mitgliederversammlung der SPD überraschend, obwohl er nicht auf der Kandidatenliste des Vorstandes für die Gemeinderatswahlen stand, gegen den damaligen Fraktionsvorsitzenden Jürgen Geitlinger um die Nummer 1 auf der SPD-Liste und siegte. Bei den Kommunalwahlen fuhr er mit 1989 Stimmen ein persönliches Traumergebnis ein, während seine Partei, nach Abspaltung einer Gruppe um Jürgen Geitlinger, mit nur noch sechs Sitzen im Rat ihr historisches Tief in der Nachkriegszeit erreichte.

Sein ''liebstes Kind'' nennt Heinz Hook, der für das Gemeinwohl unzählige persönliche Opfer gebracht hat, die Vereinsarbeit. Er war Sportanglervereins-Vorsitzender, baute den Tischtennissport in Altrip mit auf, hat aktiv im Athletenclub mitgewirkt und ist auch heute noch ein Förderer des einstigen Arbeitervereins. Für sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement erhielt er 1991 die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz. Heuer verzichtet der Jubilar auf die übliche Ehrung im Gemeinderat aus persönlichen Gründen.

(Quelle: DIE RHEINPFALZ - Ludwigshafener Rundschau - 2. Dezember 2000 | Text: Wolfgang Schneider | Foto:privat)
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können.