Im Kreis vier neue Kulturdenkmäler

Die Kreisverwaltung hat jetzt vier weitere Objekte offiziell zu Kulturdenkmälern erklärt. Drei davon befinden sich in Altrip, eines in Hochdorf-Assenheim. Das älteste ist ein spätbarocker Bildstock in der Form einer kleinen Kapelle. Er wurde 1785 am Rande von Hochdorf-Assenheim errichtet. Heute steht er auf dem privaten Anwesen Hauptstraße 166.

In Altrip geht es zum einen um das Regino-Denkmal, das seit 1911 an den berühmtesten Sohn der Gemeinde erinnert. Bei den anderen Objekten handelt es sich um zwei Kriegerdenkmäler auf dem Ludwigsplatz und auf dem Friedhof. Beide erinnern an den deutsch-französischen Krieg von 1870/71. Das auf dem Friedhof wurde vor 80 Jahren vom bekannten Maxdorfer Bildhauer Theobald Hauck gestaltet.

(Quelle: DIE RHEINPFALZ - Ludwigshafener Rundschau - 18. März 2006 | Text: red)
Wir benutzen Cookies
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können.