Roman nach mehr als 100 Jahren wieder verfügbar

Um das römische Altrip rankt sich das 525 Seiten dicke Werk "Jetta - historischer Roman aus der Zeit der Völkerwanderung", das der evangelische Theologieprofessor Adolf Hausrath im Jahr 1884 veröffentlicht hat. Das Buch ist schon seit über 100 Jahren vergriffen, aber jetzt kann der Text im Internet beim "Projekt Gutenberg-de" heruntergeladen werden.

Alle 31 Kapital sind nur abrufbar, wenn zuerst "Adolf Hausrath" eingegeben wird und dann unter dem Stichwort Lebenslauf der Begriff "Jetta". Hausrath gilt als einer der wichtigsten Autoren so genannter Professorenromane. Unter dem Pseudonym George Taylor beschrieb er die Geschichte in den Jahren 368/369, als sich der römische Kaiser Valentinian I. und sein Sohn Gratian etwa drei Monate lang im damaligen "alta ripa" aufhielten. (wlf)

(Quelle: DIE RHEINPFALZ vom 13.04.2010)