Nicht zu viel vom Gleichen

40. Hobbykünstlerausstellung im Reginozentrum Altrip – Vernissage am Samstag, 29. Oktober

Eine Ausstellung mit Tradition ist die Präsentation der Altriper Hobbykünstler. In diesem Jahr feiert die Veranstaltung mit Malerei und Kunsthandwerk ein Jubiläum. Die 40. Hobbykünstlerausstellung öffnet vom Samstag bis Dienstag, 29. Oktober bis 1. November, im Reginozentrum ihre Türen für Besucher.

„Kreativ, eigenständig und geschmackvoll“ ist die Hobbykünstlerausstellung in Altrip laut Sprecher Ernst Schneider. | FOTO: MÖBUSWas ursprünglich als Ausstellung von Hobbymalern begann, umfasst inzwischen ein breites Spektrum an kunsthandwerklichen Objekten und Accessoires. Neben Malerei sind kreative Arbeiten aus verschiedenen Materialien mit einer Vielzahl von Techniken zu sehen: Klassische Handarbeiten aus Wolle, Accessoires aus Stoff und Leder, Schmuck, Dekoratives aus Draht und Holz sowie natürlich auch weihnachtliche Floristik und Adventsschmuck sind zu sehen. „Von Jahr zu Jahr verändert sich das Angebot“, sagt Sprecher Ernst Schneider. In diesem Jahr sind unter den rund 25 Ausstellern auch drei neue Hobbykünstler, die sich zum ersten Mal mit ihrem Kunsthandwerk vorstellen.

Alle Teilnehmer kommen aus Altrip. Nachwuchsprobleme gebe es keine: „Es gibt viele, in denen ein Talent schlummert“, berichtet Ernst Schneider. Wer bei den Hobbykünstlern mitmachen möchte, werde begutachtet, ob bestimmte Kriterien erfüllt werden, betont er. Zusammen mit Mitgliedern bildet er sich dann eine Meinung: „Kreativ, eigenständig und geschmackvoll“ – das ist den Hobbykünstlern wichtig. Vor allem legen Schneider und seine Mitstreiter Wert darauf, dass die jährliche Ausstellung abwechslungsreich ist und verschiedene Bereiche – „nicht zu viel vom Gleichen“ – vertreten sind. 

Wie in jedem Jahr können die Besucher Lose kaufen und mit etwas Glück Gewinne einheimsen. Es gibt Präsentkörbe und Gutscheine zu gewinnen. Mittlerweile zählt die Interessengemeinschaft der Hobbykünstler 55 Mitglieder, wobei die Frauen in der absoluten Mehrheit sind, berichtet Ernst Schneider. Er selbst hat das Amt des Sprechers im Jahr 2000 von seinem Vorgänger Heinz Schneider übernommen. Heinz Schneider, dessen Steckenpferd die Malerei ist, nahm mit vier weiteren Hobbymalern an der ersten Ausstellung 1975 teil. Sie fand anlässlich der Einweihung der Albert-Schweitzer-Grundschule 1975 statt. „Die Lehrer hatten vorgeschlagen, die Einweihung durch eine Ausstellung von Altriper Malern zu bereichern“, erinnert sich Heinz Schneider. Sein Wunsch bei der Eröffnungsrede, dass es künftig jedes Jahr eine Ausstellen geben könnte, ging in Erfüllung. Zu den Hobbymalern gesellten sich schon nach einigen Jahren weitere Hobbykünstler mit Handarbeiten, Keramik und vielem mehr. Von der Turnhalle der Grundschule wurde auch bald die Ausstellung ins Reginozentrum verlegt, wo mehr Platz zur Verfügung stand, um der wachsenden Teilnehmerzahl Raum zu bieten. | mmö

INFO:  
Hobbykünstlerausstellung, Samstag, 29. Oktober, 14 bis 18 Uhr; Sonntag, 30. Oktober, 10 bis 18 Uhr; Montag, 31. Oktober, 17 bis 20 Uhr; Dienstag, 1. November, 10 bis 18 Uhr; Reginozentrum Altrip. Vernissage: Samstag, 29. Oktober, 14 Uhr; Kaffee und Kuchen werden am Sonntag und Dienstag serviert. | mmö

(Quelle: Die Rheinpfalz - Marktplatz Regional Ludwigshafen Süd - 26. Oktober 2016)