Schifffahrt und Ausstellung geplant

Über den bedeutenden Zuwachs von alten Gerätschaften, Fotos und Büchern berichtete der Vorsitzende des Altriper Heimat- und Geschichtsvereins, Karl-Gerhard Schreiner, in der Jahresversammlung am Dienstag.

So verfügt Altrip wieder über eine Reihe von Holzkästen aus der Zeit der Backsteinmacher und auch über die Dampfziegelei des Freiherrn von Dungern wurden Fotos zur Verfügung gestellt, die einen guten Einblick in die damalige Zeit erlauben. Etliche landwirtschaftliche Gerätschaften, wie Pflüge und Eggen, stehen für den Verein auf Abruf bereit. Leider mangelt es derzeit noch an geeigneten Aufbewahrungsmöglichkeiten. Als besondere Erfolge des letzten Jahres stellte Schreiner die Herausgabe des Altriper Wörterbuchs von Elke Knöppler sowie die Schildkröt-Ausstellung heraus.

Trotz der Anschaffung von zehn Ausstellungsvitrinen stimmt die Kasse. Die turnusmäßige Wahl eines Teils der Vorstandschaft erfolgte einstimmig. So wurden Schreiner als Vorsitzender und Horst Hook als Schriftführer bestätigt. Ebenso die Beisitzer Edgar Alt und Jürgen Hajok sowie die Revisoren Lilli Noe und Werner Schön.

Das restliche Jahresprogramm umfasst 13 Veranstaltungen, wobei vor allem eine ''Schifffahrt rund um Altrip'' auf besonderes Interesse stoßen dürfte. In einer zweitägigen Ausstellung soll im Dezember das vergangene Jahrhundert mit Bildern, Kartenmaterial und typischen Gebrauchsgegenständen beleuchtet werden. Im Rahmen der ''Retrospektive'' ist auch ein Dia-Vortrag über die Besatzungszeit und den Separatismus im Rheinland und der Pfalz vorgesehen.

Mit ''Stammtischen der Erinnerungen'' und geselligen Veranstaltungen versucht der Verein die Bürger mit der reichen Vergangenheit der Gemeinde vertraut zu machen. Selbstverständlich'' wird der Verein auch am historischen Fischerfestumzug (2. Juli) mit einem Motivwagen teilnehmen. (wlf)

(Quelle: DIE RHEINPFALZ - Ludwigshafener Rundschau - 25. Mai 2000)