Historisches im modernen Medium

Heimat- und Geschichtsverein im Internet – Zeittafel, Ansichtskarten, Nachschlagewerk

Seit Beginn des Jahres ist der Heimat- und Geschichtsverein Altrip mit einer eigenen Homepage im Internet vertreten. Damit soll gezeigt werden, dass sich die Verantwortlichen des Vereins intensiv mit der Vergangenheit beschäftigen, um mit Hilfe der heutigen technischen Möglichkeiten das reiche Kulturgut der Vorfahren für die Zukunft zu sichern.

Geschichte digital: Die Startseite des Internetauftritts des Altriper Heimat- und Geschichtsvereins im Internet. | FOTO: VEREINZiel ist auch, die jüngere Generation, die sich Informationen lieber schnell aus dem Internet holt, anstatt in Archiven und alten Büchern zu wühlen, für die Heimatgeschichte zu interessieren. Neben einer Zeittafel mit allen wichtigen Daten aus der Ortsgeschichte, den bisher erschienenen Ausgaben der Altriper Heimatblätter und Kerwezeitungen, finden sich Beispiele aus einer umfangreichen Mundartsammlung sowie Auszüge aus einer Ansichtskartensammlung. So findet ein Surfer unter der Rubrik „A bis Z” eine Sammlung von interessanten Berichten, Artikeln und Aufstellungen. Geplant ist ein umfangreiches Nachschlagewerk, zumal die Altrip betreffende Literatur weit verstreut ist und ein Großteil der Bücher und Abhandlungen längst nicht mehr im Handel zu finden ist.

Erstellt wurde die Homepage von Vorstandsmitglied Jürgen Hajok, der auch die Sammlung ständig weiterführen wird. Hajok ist trotz monatelanger Heimarbeit noch nicht ganz zufrieden mit der Internet-Präsentation. So passen etwa Plakate, alte Werkzeuge und Gerätschaften nicht unter den Scanner des Webmasters. Nachdem dem Verein die Gemeinnützigkeit zuerkannt wurde, hofft er, dass sich gegen entsprechende Spendenquittung ein „Stifter” einer Digitalkamera zur Dokumentation der Vereinsschätze finden wird. (wlf)

WWW-ADRESSE
Interessantes rund um Altrip ist zu finden unter der Internet-Adresse www.hgv-altrip.de.

(Quelle: DIE RHEINPFALZ - Ludwigshafener Rundschau - 8. Januar 2001)