Abbelkiechle

Rezept des MonatsAbbelkiechle (Apfelpfannkuchen)

  • Aus 375 g Mehl, ½ Liter Milch, 1 Prise Salz und 4 Eiern einen glatten Pfannkuchenteig bereiten (nach Belieben Eier trennen, Eischnee bereiten und dem angerührten Teig unterziehen).
  • 750 g geschälte mürbe Äpfel in feine Scheiben schneiden, einzuckern und etwas ziehen lassen.
  • Danach die Apfelscheiben abtropfen lassen, zum Pfannkuchenteig geben und unterheben.
  • In einer Stielpfanne im heißen Fett oder Öl langsam von beiden Seiten goldgelb ausbraten.
  • Die Apfelpfannkuchen nach Belieben mit Zucker und Zimt bestreuen.

Variante:

  • Geschälte ganze Äpfel von Stiel, Blütenansatz und Kerngehäuse befreien, in feine Ringe schneiden und einzuckern.
  • Pfannkuchenteig für ein Apfelküchle ins heiße Fett geben, einen dünnen Apfelring hineindrücken, Teig darübergeben und den Pfannkuchen auf beiden Seiten langsam ausbraten.

 

Dazu passt zum Beispiel Grummbasubb.

(Quelle: „Topfgucker - Altriper Rezepte aus Omas Zeiten“ von Heide Hook, 2006/2008)

Abbelkiechle