Buddakuche

Rezept des MonatsBuddakuche (Butterkuchen)

  • Aus 300 g Mehl, 60 g Butter, 70 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, ½ Kaffeelöffel Kardamom, etwa ¼ Liter Milch und ½ Würfel Hefe einen (feinen) Hefeteig bereiten: Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung machen. Die Hälfte der Milch und den Zucker mit der Hefe dazu geben. Den Teigansatz etwa 15 Minuten ruhen („gehen“) lassen. Dann alle Zutaten zusammenmengen und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig nochmals etwa 15 Minuten „gehen“ lassen.

  • Wenn der Teig auf dem Blech ist, mit dem Daumen alle 1½ -2 cm Vertiefungen in den Teig drücken und in die Mulden Butterflöckchen setzen. Danach den Teig gleichmäßig mit etwa 100 g Zucker und Mandelplättchen bestreuen, nochmals abgedeckt bei Zimmertemperatur 20 Minuten gehen lassen.

  • Während der Backzeit (etwa 30 Minuten bei 175 - 200° C) ein mit Wasser gefülltes Gefäß in den Backofen geben, damit der Kuchen nicht austrocknet.

(Quelle: „Topfgucker - Altriper Rezepte aus Omas Zeiten“ von Heide Hook, 2006/2008)

Buddakuche