Die Geschichte Altrips von 369 bis heute

Diese Aufstellung der Altriper Geschichte beansprucht nicht für sich, vollständig und frei von Fehlern zu sein. Sie wird laufend erweitert und, sollten Irrtümer bekannt werden, verbessert. Sollten Sie beim Lesen einen Fehler entdecken, so würden wir uns über eine kurze Nachricht von Ihnen sehr freuen !

Die Ereignisse der Gesamtgeschichte, die in diese Chronik mit aufgenommen wurden, sind vom Autor der Seiten rein subjektiv ausgewählt und sollen ausschließlich dazu dienen, den geschichtlichen bzw. zeitlichen Kontext herzustellen. Die Reihenfolge der Ereignisse innerhalb eines Jahres stellt keine Wertung dar und ist rein zufällig.

369 -

369

Kaiser Valentinian I. baut das Kastell alta ripa mit zwei rechtsrheinischen Vorwerken und einer Holzbrücke über den Rhein.

Altrip im "Codex Theodosianus" genannt

370

Rede des Quintus Aurelius Symmachus über die Errichtung des Kastells alta ripa, gehalten vor Kaiser Valentinian in Trier

380

Altriper Legionäre müssen das Christentum annehmen; Bronzelampe (in Form einer Taube) aus Altrip, ein frühchristliches Symbol

390

alta ripa in der "Notitia Dignitatum" genannt

nach 400

Die römischen Legionäre räumen das Kastell alta ripa

406 / 407

Zerstörung des Kastells alta ripa durch Brand

413

Burgunderreich um Worms: Die Burgunder Herren über Altrip

435

Hunnen erstmals in der Gegend um Altrip

436 / 437

Ende der Burgunderherrschaft in Altrip

443

Burgunder verlassen die Gegend

Die Alemannen werden die Herren über Altrip

451

Hunnische Heerscharen überqueren auf dem Weg nach Westen zu Zehntausenden die Rheinfurt bei Altrip.

496

Altrip in der Hand der Franken; Kastelltrümmer fränkisches Königsgut