Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Homepage !

 
369 - 2018

Altriper WasserturmKastell "alta ripa"Altrip feiert 2019Gliggermühle AltripRegino-Denkmal Altrip

1649 Jahre Altrip

„Edel“ bleibt unvergessen

Edelgard Rex hatte ein großes Herz für Kinder und Tiere, erzählen die, die sie kannten. Nun kamen Freunde und Weggefährten zusammen, um der Rexhof-Gründerin zu gedenken. | FOTO: LENZEdelgard Rex ist eine Pionierin gewesen. Sie gründete den Altriper Reitclub und den Rexhof in den Jägerwiesen. Und nicht nur in der Region war sie im Einsatz für den Reitsport. Rex machte in Deutschland die Isländer als Freizeitpferde bekannt. Vor 20 Jahren starb sie mit 76 Jahren, als ihr Wohnhaus abbrannte. Zum Jahrestag des Unglücks am Sonntag haben viele Reiterfreunde ihrer gedacht...

Wind und Regen getrotzt

Auch wenn es nicht kalt war, sind Regen und Wind keine gute Kombination für den Weihnachtsmarkt. Die Altriper hatten trotzdem ihren Spaß. | FOTO: LENZNieselregen und Windböen konnten die Altriper nicht von ihrem traditionellen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt abhalten. Die Betreiber der Stände auf dem Platz hinter der Maxschule und im und um das Bürgerhaus Alta Ripa freuten sich über viele Besucher. „Der Spagat zwischen Kunst und Kulinarik ist gut gelungen“, sagte Organisator Patrick Moser...

Tödliches Feuer auf dem Rexhof

Der Rexhof - Aufnahme aus dem Jahr 1995Heute vor 20 Jahren, am 9. Dezember 1998 ereilte die Gründerin des Altriper Rexhofes ein fürchterliches Schicksal. Bei einem nächtlichen Brand kam die 76-jährige Edelgard Rex ums Leben. Sie hatte sich mit ihrem Reiterhof einen Traum erfüllt und Altrip um eine Attraktion reicher gemacht. 1942 hatte sie erstmals in der Ukraine Kontakt mit den genügsamen, robusten Islandpferden und 1960 gründete sie mit sechs dieser kleinen Pferde an der Altriper Bezirksstraße den Rexhof...

Ein Zeichen der Dankbarkeit

Am Donnerstag, 10. Dezember 1998, berichtete der „Mannheimer Morgen“ über das folgenschwere Feuer. | © MM-ArchivRebecca Knöll kann sich noch lebhaft an die Nacht zum 9. Dezember 1998 erinnern. „Es muss gegen 5 Uhr morgens gewesen sein, als ich vom Klingeln des Telefons aufgewacht bin“, berichtet die 39-Jährige. Sie habe einen Blick auf die Uhr geworfen, sich kurz gewundert, sei dann aber wieder eingeschlafen. Die schockierende Nachricht erreicht sie deshalb erst später: Bei einem nächtlichen Feuer auf dem Altriper Rexhof ist die beliebte Gründerin des Reiterhofs, Edelgard Rex, im Alter von 76 Jahren ums Leben gekommen...

Basteln und bestaunen

Altriper WeihnachtsmarktDas zweite Adventswochenende ist in Altrip traditionell für den Weihnachtsmarkt reserviert. Rund 35 Aussteller werden hinter der Maxschule, rund um das Brotbackhaus und im Bürgerhaus erwartet. Sie freuen sich auf viele Besucher aus Altrip und Umgebung. Geboten wird ein breites Spektrum an Geschenkartikeln und weihnachtlichen Accessoires...

Franzosen versuchen Altrip trocken zu legen

Die Franzosen haben es versucht, aber auch über 200 Jahre später lässt sich der Rhein bei Altrip nur schwer bändigen, wie die Aufnahmen vom 7. Januar 2018 beweisen. | Foto: HajokDie „Franzosenzeit", die in Altrip mit der Besetzung durch französische Revolutionstruppen 1794 begann und mit dem Abzug des letzten französischen Soldaten am 7. Dezember 1813 endete, brachte dem Dorf nicht nur Drangsal und Not. Nein, die Franzosen kümmerten sich auch schon um den Hochwasserschutz der Gemeinde. Das war heute vor 205 Jahren...

Französischen Besatzungstruppen in Altrip

Übersichtskarte aus dem Jahr 1918 | Originalfoto: Edgar AltAnfang Dezember vor 100 Jahren erschienen die ersten französischen Besatzungstruppen in Altrip und errichteten in der Ludwigsschule eine Ortskommandatur und an der Fähre eine Grenzkontrollstation. Frankreich setzte in erster Linie Kolonialtruppen mit Algeriern und Marokkanern ein. Sie kamen mit hochrädrigen, teilweise einachsigen Militärwagen, die von Mulis gezogen wurden...

Aussteller hoffen auf gutes Wetter

Treffpunkt am zweiten Adventswochenende: Der Altriper Weihnachtsmarkt zieht jedes Jahr viele Besucher an. | ARCHIVFOTO: HENTZSCHELAm zweiten Adventswochenende herrscht in Altrip auf dem Platz hinter der Maxschule, rund um das Brotbackhaus und im Bürgerhaus immer reges Treiben, wenn der Weihnachtsmarkt mit seinen Buden und Ständen öffnet. Auch in diesem Jahr sind die Aussteller am Samstag, 8. , und am Sonntag, 9. Dezember, für die Besucher gerüstet. Die offizielle Eröffnung mit Bürgermeister Jürgen Jacob ist am Samstag um 17 Uhr, ein Nikolaus verteilt Geschenke...