Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Homepage !

 
369 - 2020

Altriper WasserturmKastell "alta ripa"AltripGliggermühle AltripRegino-Denkmal Altrip

1651 Jahre Altrip

Erneut Ermittlungen in Altrip

HAB ACHT, WALPURGAS NACHT ! ● Nela W. Feuerstein Die kleine, beschauliche Rheingemeinde Altrip erwacht aus dem Winterschlaf. Ein Hauch von Frühling liegt bereits in der Luft und vielleicht auch bald in den Herzen der Bewohner? Bei einer Einkaufstour durch die Rheinauen muss Hauptkommissarin Lilo Rasch feststellen, dass sich einiges in den Ortschaften getan hat. Straßen und Häuser wurden renoviert und etliche neue Läden eröffnet: ein Indianerschmuckladen in Waldsee, ein Angelshop in Neuhofen und ein neuer Buchladen in Altrip, der von einer geheimnisvollen, rothaarigen Frau geführt wird...

Altriper WhatsApp-Backen jetzt monatlich

Hilfe beim Backen kommt übers Handy. (Quelle: DIE RHEINPFALZ - 26.05.2020 | Text rhp, Doreen Reber | Foto: Doreen Reber)Das aus der Not geborene WhatsApp-Backen des Altriper Heimat- und Geschichtsvereins (HGV) entwickelt sich zum Dauerbrenner. Das nächste „Treffen“ in der Handy-App ist von Freitag, 29., bis Pfingstsonntag, 31. Mai. Fortan wird es monatlich angeboten. Über eine Gruppe des Messenger-Dienstes WhatsApp, der jeder Interessierte beitreten kann, wird zu Hause, aber eben doch gemeinsam gebacken. Ursprünglich war diese Art des Backens ... 

Deutschen Kriegsmarine bei Altrip

Deutschen Kriegsmarine bei AltripVor 120 Jahren, im Mai 1900, befuhr eine Torpedoboot-Division der Deutschen Kriegsmarine den Rhein und wurde in Altrip gleich zwei Mal mit Böllerschüssen und Flaggenschmuck begrüßt, nämlich an der Rheinfähre und am Pegel. Die Boote, die am Heck einen Tiefgang von über zwei Metern hatten, mussten hier hart am badischen Ufer fahren, da ihnen sonst die Sandbänke auf der Altriper Rheinseite zu gefährlich geworden wären. Sie fuhren dabei nur mit fünf, statt der möglichen 20 Seemeilen, bei Altrip vorbei... 

Kartoffelkäferplage 1945

Altrip Kartoffelkaeferplage Im Mai 1945, nach Kriegsende, fiel der Kartoffelkäfer massenhaft in den Feldern ein. Schon im „Dritten Reich" war in Altrip ein Kartoffelkäfer-Abwehrdienst eingerichtet worden. Heute vor 75 Jahren, am 23. Mai 1945, mussten die Sucher wieder auf dem Messplatz antreten. Die Sanktionen für unentschuldigtes Fehlen waren nach dem Krieg genauso hart wie zuvor...

Auch eine soziale Komponente

Der erste Wochenmarkt auf dem Altriper Partnerschaftsmarkt. Die Altriper freuen sich über das Angebot. (Quelle: DIE RHEINPFALZ - 16.05.2020 | Text: Christine Kraus | Foto: Lenz)Bunte Blumen, duftende Gewürze, griechische und italienische Spezialitäten, Obst und Gemüse vom heimischen Gemüsehändler, Geflügel- und Wildspezialitäten, Street Food und Espresso: Der neue Wochenmarkt auf dem Partnerschaftsplatz vor der Maxschule hat den Besuchern einiges zu bieten. Gestern waren die Händler zum ersten Mal da. In den nächsten drei Monaten ist jeden Freitag von 7.30 bis 13 Uhr Markttag in Altrip...

Altriper Schreckensbilanz zum Kriegsende 1945

Als erstes freies Blatt – ohne NS-Propaganda – konnten die Aachener Nachrichten mit dem Titel „Der Krieg ist aus!“ die bedingungslose Kapitulation am 8. Mai 1945 vermelden. Außer den Aachener Nachrichten verkündeten von Deutschlands Zeitungen an diesem Tag nur noch die Flensburger Nachrichten die Kapitulation. (Foto: Aachener Nachrichten)Die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg, die zum Ende der militärischen Feindseligkeiten der Alliierten gegen das nationalsozialistische Deutsche Reich führte, wurde in der Nacht zum 7. Mai 1945 im Obersten Hauptquartier der Alliierten Expeditionsstreitkräfte in Reims unterzeichnet und trat am 8. Mai in Kraft. Als die Waffen endlich schwiegen, waren mehr als 60 Millionen Menschen tot. Weite Teile Europas waren zerstört, Deutschland lag in Schutt und Asche. Im Folgenden die furchtbare Bilanz aus Altriper Sicht...

Sportboot im Rhein gesunken

Ehemaliger Wasserübungsplatz der Bundeswehr bei Otterstadt Heute vor 20 Jahren, am Nachmittag des 6. Mai 2000, einem Samstag, ist im Rhein bei Altrip eine Zwölf-Meter-Yacht gekentert und gesunken, nachdem es in die Heckwelle eines anderen Sportbootes geraten war. Die Besatzung, drei Erwachsene und zwei 9 und 13 Jahre alte Kinder, die in den Rhein sprangen, als das Boot voll Wasser lief, ...

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können.