Nur vier besuchten Gymnasium

Im Jahr 1953 gab es in Altrip noch eine von fünf landwirtschaftlichen Berufsschulen im Landkreis . Neben Jugendlichen aus der Landwirtschaft wurden in dieser Klasse auch die Beschäftigungslosen sowie die Un- und Angelernten zusammengefasst und lernten unter anderem, wie ein Hühnerhof gestaltet sein musste und wie man einen Hasenkäfig baut. Nach Ludwigshafen gingen 54 Altriper zur Pflichtberufsschule und nur vier besuchten ein Gymnasium, darunter drei Mädchen.

(Wolfgang Schneider | Februar 2003)