Altrip kann mit Zuversicht in die Zukunft schauen

„Altrip hat nicht nur eine bewegte Geschichte, die Bürger und Bürgerinnen können auch mit Zuversicht in die Zukunft schauen. Hier stimmt der Zusammenhalt, weil es viele Menschen gibt, die ihre Heimat mitgestalten“, betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei einem Besuch anlässlich der feierlichen Enthüllung der Valentinian-Stele, einem der Höhepunkte der kulturellen und geschichtlichen Veranstaltungen rund um das 1650-jährige Jubiläum der Gemeinde.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der feierlichen Enthüllung der Valentinian-Stele.; © StaatskanzleiMinisterpräsidentin Malu Dreyer bei der feierlichen Enthüllung der Valentinian-Stele.; © StaatskanzleiAltrip wurde erstmals zur Jahreswende 369/370 im Umfeld des Kaisers Valentinian erwähnt und gehört damit zu den ältesten Orten in der Vorderpfalz. „Nur ganz wenige Gemeinden können ihren Namen bis in die Antike zurückverfolgen. Das ist außergewöhnlich und mehr als ein Grund zum Feiern. Die Stele mit dem Portrait des Kaisers erinnert künftig an die römischen Ursprünge Ihrer Gemeinde“, so die Ministerpräsidentin.

Rheinland-Pfalz sei geprägt durch die Vielfalt seiner Städte und Gemeinden. Dass die Menschen auch bei sich ändernden Herausforderungen überall gut leben könnten, sei das übergeordnete Ziel der Landesregierung. Für die Lebensqualität in den Kommunen habe das Ehrenamt eine große Bedeutung. „Fast jeder zweite Rheinland-Pfälzer und jede zweite Rheinland-Pfälzerin über 14 Jahre engagiert sich ehrenamtlich in Projekten, Vereinen oder Initiativen. Im Ländervergleich ist dies ein Spitzenplatz. Darauf können wir sehr stolz sein“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Besonders engagiert seien in Rheinland-Pfalz die zahlreichen Kultur- und Heimatvereine, die zusammen mit Chören und Musikvereinen zahlenmäßig die meisten ehrenamtlich Engagierten in Rheinland-Pfalz repräsentierten. Auch der 1995 gegründete Heimat- und Geschichtsverein Altrip e.V. leiste einen unverzichtbaren Beitrag zur Heimat- und Brauchtumspflege und somit zur Identitätsstiftung, gerade auch bei der Organisation und Ausrichtung dieser Jubiläumsfeierlichkeiten. „Heimat hat nicht nur eine historische Perspektive. Heimat bedeutet genauso Zukunft und braucht den Fortschritt und den Mut, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Genießen Sie Ihr Jubiläum, blicken Sie auf die Vergangenheit Ihrer Gemeinde zurück und freuen Sie sich gemeinsam auf die Zukunft, die Sie mit so viel Elan gestalten“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

(Quelle: Staatskanzlei Rheinland-Pfalz | 18. März 2019 | www.rlp.de)
Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können.
Einverstanden Ablehnen