GEFÄLSCHTE ALTERTÜMER nur noch zwei Tage...

Der Maurer Johann Michael Kaufmann hat im 19. Jahrhundert von Rheinzabern aus einen bis heute beispiellosen Handel mit gefälschten Altertümern aufgezogen. Dabei gelang es ihm nicht nur, seine Fälschungen an Privatsammler in der Region zu verkaufen, er täuschte außerdem zahlreiche Fachleute und Museen in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Luxembourg.

Sonderausstellung „GEFÄLSCHTE ALTERTÜMER“Die Sonderausstellung "Gefälschte Altertümer" an zwei Wochenenden im Januar (19./20.01. und 26./27.01.), die der Heimat- und Geschichtsverein Altrip in Zusammenarbeit mit dem Historischen Museum der Pfalz in Speyer und in Kooperation mit der Gemeinde Altrip im Bürgerhaus "alta ripa" veranstaltet, beschäftigt sich erstmals eingehend mit den sogenannten "Kaufmann'schen Fälschungen" aus der Sammlung des Historischen Museums der Pfalz.

An den verbleibenden Öffnungstagen der Ausstellung,

  • Samstag, den 26. Januar 2013, von 14.00 bis 18.00 Uhr und
  • Sonntag, den 27. Januar 2013, von 11.00 bis 18.00 Uhr,

ist in unserem "Museumscafé" wie gewohnt bestens für Speis und Trank gesorgt. Der Eintritt ist frei!

Sonderausstellung „GEFÄLSCHTE ALTERTÜMER“ in Altrip