Vortrag: „Altrip - Die älteste Gemeinde der Vorderpfalz…“

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Rhein-Pfalz-Kreis (www.vhs-rpk.de) lädt der Historischer Verein Limburgerhof (www.hiveli.de) alle Interessierten herzlich zu einem Vortrag mit dem Titel „Altrip - Die älteste Gemeinde der Vorderpfalz: Das Brotbackhaus und der Polder“ für Mittwoch, 9. März 2016, 19:00 Uhr in den Kleinen Kultursaal Limburgerhof (Burgunder Platz 2) ein. Zwei Vorträge beleuchten die von vielen als „gallisches Dorf“ bezeichnete Gemeinde am Rhein.

Teil 1: Geschichte des Brotbackhauses in Altrip

Das Altriper Brotbackhaus (vielen sicher schon bekannt aus Berichten in der „Rheinpfalz“): „Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen“ - von der Idee, über die Spendenaktion, dem Bau bis zu den monatlichen Backtagen und den vielen Aktionen rund um das Backhaus.

Teil 2: Informationen zum geplanten Polder Altrip

Hintergründe zum umstrittenen Großprojekt auf der Altriper Gemarkung. „Altrip gegen die Bundesrepublik Deutschland“ hieß das Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof. In dem Vortrag werden die Planung des SGD sowie die Auswirkungen aus hydrogeologischer und ökologischer Sicht dargestellt.

Referenten sind Alois Eitl und Emil Lebherz vom Heimat- und Geschichtsverein Altrip e.V.

Altrip - Die älteste Gemeinde der Vorderpfalz: Das Brotbackhaus und der Polder