Ehrenbürger Adam Jacob

Ehrenbürger Adam Jacob (* 06.06.1887 / † 03.04.1981)Ehrenbürger Adam Jacob
(* 06.06.1887 / † 03.04.1981)
In den Jahren 1923-1925 wirkte er als Beigeordneter in seiner Heimatgemeinde und zog 1925 als hauptamtlicher Bürgermeister in das Rathaus ein.

Er war ohne Frage einer der populärsten Gemeindepolitiker, mit dessen Namen das Geschehen fast ein halbes Jahrhundert verbunden war. In seiner fünfjährigen Amtszeit als Bürgermeister, eine Zeit, welche durch Arbeitslosigkeit und Inflation geprägt war, fallen Maßnahmen von weitgehender Bedeutung für die Gemeinde. Als sogenannte Notstandsmaßnahme ließ Adam Jacob den weitbekannten Altriper Waldpark anlegen und 1926/1927 die Wasserversorgungsanlage mit eigenem Wasserwerk und Wasserturm bauen.

Nach Beendigung seiner Bürgermeisterzeit wechselte Adam Jacob 1930 zum Arbeitsamt, eine Tätigkeit, welche er 1934, bedingt durch seine politische Einstellung, verlor. Nach schweren Jahren, geprägt von dem unendlichen Leid des 2. Weltkrieges, war er bei den ersten freien Wahlen für den Gemeinderat wieder dabei und übernahm 1946 als ehrenamtlicher Bürgermeister erneut die Geschicke von Altrip.

Wichtiges lag an zu erledigen, die Bergung der in den letzten Kriegstagen versenkten Rheinfähre, um der Bürgerschaft wieder den Weg zu ihren Arbeitsplätzen auf der anderen Rheinseite zu öffnen, später dann der Ausbau der Straße zwischen Altrip und Waldsee und nicht zuletzt der Rathausneubau 1951. Vorausschauend war auch der Abschluss eines Kiesauslieferungsvertrages, dessen Erlös viele Jahre den Gemeindehaushalt sanierte.

Adam Jacob war von 1948-1956 Mitglied des Kreistages von Ludwigshafen und von 1952-1956 erster Kreisdeputierter. Hohe Auszeichnungen als Anerkennung für seine kommunalpolitischen Leistungen begleiteten den Lebensweg dieses Mannes. Dafür wurde ihm 1962 die "Freiherr-von-Stein-Plakette" verliehen.

Auch die Gemeinde Altrip vergaß ihren verdienstvollen Bürger nicht und verlieh ihm anlässlich seines 80. Geburtstages 1967 das Ehrenbürgerrecht. In einer Feierstunde am 26. Oktober 1967 wurde Adam Jacob nach vorherigem Beschluss durch den Gemeinderat vom 19. Mai 1967 die Ehrenbürgerurkunde von dem damaligen Bürgermeister Michael Marx überreicht.

Adam Jacob verstarb am 3. April 1981 im 94. Lebensjahr.

Dieser Mann hat seinen festen unverrückbaren Platz in der Geschichte der Gemeinde Altrip.

(Quelle: Festschrift „1625 Jahre Altrip" - Jürgen Jugendheimer)