Die Altriper Tracht

In Altrip gab es eine Tracht ?

Diese, zumeist sehr verwundert gestellte Frage begegnete Elke Knöppler und Heike Just immer wieder, wenn sie von ihrem Projekt, die Altriper Tracht zu rekonstruieren, erzählten.

Die Altriper TrachtDie Altriper Tracht

Ja, es gab natürlich auch in Altrip eine Tracht, denn die sogenannte „Tracht“ war die Alltagsbekleidung der Bevölkerung zu einer bestimmten Zeit. Während in manchen Regionen noch richtige „Trachteninseln“ zu finden sind, in denen noch viele Originalstücke der Tracht und das Wissen über die Tragegewohnheiten existent ist, oder sogar in modernerer Form die Tracht noch getragen wird, ist dieses Wissen in unserer Gegend nur noch rudimentär, in Altrip gar nicht mehr vorhanden, da die sog. „Tracht“ bei uns schon sehr früh verschwunden ist. 

 

Wie alles begann

Frau Knöppler und Frau Just stießen auf einen kleinen Abschnitt in Hermann Provos Büchlein „Altrip – eine kulturhistorische Studie“, der sich, wenn auch nicht sehr ausführlich, mit der Altriper Tracht befasst. Dieser Abschnitt ließ sie nicht mehr los; von hier aus gingen sie auf die Suche – und wurden fündig!

Nach jahrelangen Recherchen und hunderten von Arbeitsstunden war es dann im Januar 2003 soweit: Die Rekonstruktion der Altriper Tracht konnte der staunenden Öffentlichkeit präsentiert werden.

Wenn Sie mehr über dieses Projekt erfahren wollen, schauen Sie doch einfach in unserer Foto-Galerie vorbei oder besuchen Sie unter www.altriper-tracht.de die eigens dafür eingerichtete Homepage.

In unserem Download-Bereich finden Sie zudem u.a. eine ausführliche Dokumentation zur Rekonstruktion der Altriper Tracht mit dem Titel "Von Nebelseglern und Schliljehauben".