Allgemeine Müllabfuhr eingeführt

Per Satzung wurde am 1. August 1961 in Altrip die allgemeine Müllabfuhr eingeführt. 50-Liter-Tonnen wurden von einem Privatunternehmer im Auftrag der Gemeinde wöchentlich geleert. Zuvor mussten die Altriper ihre Abfälle, vielfach Asche aus dem heimischen Herd, mit einem Handwägelchen auf die gemeindeeigenen Schuttabladeplätze bringen.

(Wolfgang Schneider | August 2001)