Kundgebung der „Eisernen Front“

Symbol der Eisernen FrontAm 21. Februar 1932 rief in Altrip die „Eiserne Front“, ein Zusammenschluss des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold, des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB), des Allgemeinen freien Angestelltenbundes (Afa-Bund), der SPD und des Arbeiter-Turn- und Sportbundes (ATSB) im Widerstand gegen den Nationalsozialismus, zu einer Kundgebung gegen die rechtsextreme „Harzburger Front“ auf, die der Vorsitzende der Deutschnationalen Volkspartei, Alfred Hugenberg, im Spätjahr 1931 geschmiedet hatte. Das Symbol der Eisernen Front bestand aus drei Pfeilen, gerichtet gegen Kommunisten, Monarchisten und Nationalsozialisten. Unterschriftenlisten lagen in der Turnhalle von "Frei Heil" aus. Die Parole hieß: „Ganz Altrip geht schanzen!“ Doch bei der Reichstagswahl am 24. April 1932 wurde die NSDAP in Altrip stärkste Partei, dicht gefolgt von den Kommunisten.

(Quellen: Wolfgang Schneider, 2007 | Wikipedia, 2017)