Mitgliederversammlung 2013: Positive Bilanz

Eine positive Bilanz über die Arbeit des Heimat und Geschichtsvereins Altrip im Jahr 2012 zog der Vorsitzende Alois Eitl nach der Mitgliederversammlung am Mittwoch, 17. April 2013.

Neben vielen Veranstaltungen in Altrip (u.a. Fischerfest, Kerwe und Weihnachtsmarkt), hat der Verein auch wieder überregional Präsenz gezeigt. So waren zum Beispiel Abordnungen bei Veranstaltungen der baden-württembergischen Heimatfreunde in Neckarau und Friedrichsfeld dabei und die Trachtengruppe hat die Farben Altrips erneut beim Winzerfestumzug in Neustadt an der Weinstraße vertreten.

Neben der überaus erfolgreichen letztjährigen Ausstellung "Altriper Vereine - gestern und heute", bei der sich immerhin 20 Vereine im Bürgerhaus "alta ripa" präsentierten, war das Jahr geprägt von unserem Projekt "Brotbackhaus Altrip". Zwanzig Wochen, von März bis zum Fischerfest (Anfang Juli), lief die Spendenaktion  "Backsteine für das Brotbackhaus". In dieser Zeit wurden knapp 8000 Euro gesammelt. Aufgestockt durch 3000 Euro aus der Vereinskasse wurde das Brotbackhaus Realität, die feierliche Einweihung wurde am 13. Oktober 2012 gefeiert. Seither finden regelmäßige Backtage statt.

v.l.: Elke Knöppler (2. Vorsitzende), Werner Schön und Alois Eitl (1. Vorsitzender)v.l.: Elke Knöppler (2. Vorsitzende), Werner Schön und Alois Eitl (1. Vorsitzender)Nach dem Kassenbericht und der einstimmigen Entlastung des Vorstandes standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Zuvor jedoch dankte der Vorsitzende Alois Eitl dem nicht mehr kandidierenden Werner Schön für seine zehnjährige Tätigkeit als Kassierer des Vereins mit einer Urkunde sowie einem Weinpräsent. Zu seiner Nachfolgerin wurde einstimmig Frau Inge Kraushaar gewählt. Auch neu im Vorstandsteam ist Josef "Jupp" Settele als Beisitzer. Nach den harmonisch verlaufenen weiteren Neuwahlen setzt sich die Vorstandschaft wie folgt zusammen:

  • 1. Vorsitzender: Alois Eitl 
  • 2. Vorsitzende: Elke Knöppler 
  • Kassiererin: Inge Kraushaar
  • 1. Schriftführer: Horst Hook
  • 2. Schriftführer: Edgar Alt 
  • Beisitzer: Jürgen Hajok, Emil Lebherz, Doris Mansky,
    Josef Settele, Hans-Jürgen Stock 
  • Bürgermeister: Jürgen Jacob

Karin Eitl und Hannelore Lebherz wurden als Rechnungsprüferinnen bestätigt.

Für dieses Jahr ist geplant, dass sich der Verein mit seiner Trachtengruppe an den Umzügen anlässlich des Fischerfestes und der Altriper Kerwe beteiligen wird. Auch wird wiederum angestrebt die Beteiligung der Trachtengruppe am Winzerfestumzug in Neustadt. Für Sonntag, 16. Juni 2013 ist ein gemeinsamer Besuch der Ausstellung "KÖNIGREICH PFALZ" im Historischen Museum der Pfalz in Speyer mit eigener Führung vorgesehen. Am Erntedankfestsamstag, 5. Oktober, veranstaltet der Verein anlässlich des einjährigen Bestehens des Brotbackhauses das erste "ALTRIPER BACKHAUSFEST", das zu einem Höhepunkt im Altriper Veranstaltungskalender werden soll. Auch die Teilnahme am Altriper Weihnachtsmarkt steht fest.

Natürlich wird beim Heimat und Geschichtsvereins Altrip nicht nur gefeiert. So sind neben kleineren Aktionen unter anderen die folgenden "Großprojekte" ins Auge gefasst:

  • Römische Schuppensäule - Restaurierung und neuer Standort
  • Ausstellung 2014 - Geschichte(n) aus AWON (Altrip-Waldsee-Otterstadt-Neuhofen)
  • 1650 Jahr Feier Altrips im Jahr 2019 - Erstellung einer neuen Ortschronik

Teilweise sind die Vorhaben schon in konkreter Planung, teilweise wird noch an den Konzepten gefeilt. Es bleibt auf jeden Fall spannend.

Vorangetrieben werden sollen die Mitgliederwerbung und die Einbindung der Mitglieder in die Projektarbeit. Dabei sind sich der Vorstand und die Mitglieder auch darüber einig, dass der seit der Gründung im Jahr 1995 erhobene Mitgliedsbeitrag nicht erhöht wird.

Da keine Anträge zur Mitgliederversammlung und auch keine weiteren Wortmeldungen vorlagen, schloss der Vorsitzende Alois Eitl die Mitgliederversammlung und man ging zum gemütlichen Teil des Abends über…